Fischland-Darß-Zingst: Auszeit an der Ostsee

We're quite the bloggers

Fischland-Darß-Zingst: Auszeit an der Ostsee

Fischland Darss - Blick auf die Ostsee in Zingst

Man sagt, Fischland-Darß-Zingst sei Deutschlands schönste Halbinsel. Ob es die schönste ist, kann ich ehrlich gesagt nicht beurteilen. Aber wunderschön ist sie auf jeden Fall!

Die 45 km lange Halbinsel liegt zwischen den Hansestädten Rostock und Stralsund. Sie trennt die Darß-Zingster Boddenkette von der offenen Ostsee. Vor allem Naturliebhaber und Kunstinteressierte kommen hier voll auf ihre Kosten!

 

Ostseebad Wustrow

Wir sind im Ostseebad Wustrow untergekommen. Die einst aus einem Fischer- und Seefahrerdorf hervorgegangene Gemeinde liegt unmittelbar südlich von der schmalsten Stelle der Halbinsel. Dort ist die Insel nur 100 m breit, man steht also im Prinzip direkt zwischen Bodden und Ostsee. Auch in Wustrow selbst ist man mit nur wenigen Schritten am Wasser. Strandspaziergänge standen also immer auf der Tagesordnung!

Ich liebe es ja, Steine, Donnerkeile und Muscheln zu sammeln. Die Muscheln waren aber leider so klein, dass sie schon beim Aufheben zerbrochen sind. Die Ausbeute war also gering und die typischen Andenken vom Strand blieben aus. Aber allein durch das Schlendern am Wasser konnten wir die Seele baumeln lassen und dem Rauschen des Meeres lauschen. Traumhaft!

Dank der Anbindung an den Ostseeküsten-Radweg kann man Fischland-Darß-Zingst ideal mit dem Fahrrad entdecken. Aber auch für Spaziergänger ist die Region super geeignet. Und selbst für Ältere, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, ist ein Spaziergang von Wustrow bis nach Ahrenshoop empfehlenswert!

Reetgedeckte Katen im Ostseebad Ahrenshoop

Künstlerkolonie Ahrenshoop

Ahrenshoop versprüht mit seinen reetgedeckten Katen den Charme eines urigen Fischerdorfes. Anfang des 19. Jahrhunderts von Künstlern entdeckt, zieht es dank der vielen ansässigen Galerien auch heute noch Kunstfreunde an. Wenn man so von Seebad zu Seebad schlendert, kommt man am Rand von Ahrenshoop an einem total gemütlichen Café vorbei. Im CaféStübchen wurden wir umhüllt vom Duft des hausgemachten Kuchens. Der Kuchen schmeckt übrigens so gut wie er aussieht und so verweilten wir in der Sonne und genossen die leckere Stärkung.

Hausgemachter Kuchen im Cafestübchen

Zu gern wären wir auf dem Rückweg im Restaurant Schimmel’s eingekehrt. Leider hat man bei dieser exklusiven Adresse in Wustrow ohne Reservierung kaum eine Chance auf einen Tisch. Stattdessen suchten wir uns also eines der anderen Restaurants direkt am Wasser aus. Frischer Fisch, Blick auf’s Meer und ein Sonnenuntergang, der die Gedanken schweifen ließ – es hätte uns wahrlich schlechter treffen können!

 

Sanddorn – ein Muss auf Fischland-Darß-Zingst

Und natürlich gehört eine Menge Sanddorn zu so einem Trip an die Ostsee. Auch auf Fischland-Darß-Zingst gibt es sämtliche Produkte, die man aus den Beeren gewinnen bzw. herstellen kann: Seife, Saft, Bonbons, Schnaps, Tee, Kerzen und noch vieles mehr! Sanddorn ist nicht nur total gesund, sondern auch echt lecker!

Anke Bergmann-Schlaak, Grafik Design