Zeitungsbeilage: Vom Golf von Neapel bis Rügen …

We're quite the bloggers

Zeitungsbeilage: Vom Golf von Neapel bis Rügen …

Layout der 12-seitigen Zeitungsbeilage für die Berliner Zeitung

… würden wir einen kleinen Moment brauchen. Aber wir wollen ja auch nicht wirklich von Neapel nach Rügen. Als Werbeagentur reisen wir eher gedanklich auf dem Papier einer 12-seitigen Zeitungsbeilage, die wir gerade im Auftrag des Reiseveranstalters Wörlitz Tourist layouten und setzen.

 
Diese Zeitungsbeilage lassen wir in Kürze im Reiseteil der Gesamtauflage der Berliner Zeitung beistecken. Mit dem Kopf sind wir also gut in der weiten Welt unterwegs, während wir die Textvorlagen des Reiseveranstalters für die Bus-, Flug-, Wellnessreisen und Kreuzfahrten in das Layout des 12-Seiters setzen. Und bei der Bildbearbeitung für Reiseziele wie die Amalfiküste, die Costa Brava, Dubai, Kroatien, Sizilien kommt bei uns bei diesem Wetter schon ein wenig Fernweh auf.

12-seitige Zeitungsbeilage von Wörlitz-Tourist

 

Zeitungsbeilage – Vom Layout zum Druck

Im Vorfeld haben wir mit der Druckerei für den Kunden das Papier in der nötigen Grammatur ausgesucht. Dabei mussten wir beachten, dass wir bei der Beilage mit dem Gewicht unter 25 Gramm bleiben. Dadurch optimieren wir für den Reiseveranstalter die Kosten für die Beilagensteckung. Sind alle Textkorrekturen des Kunden durch uns umgesetzt und alle Bilder für den Zeitungsbeileger bearbeitet, erstellen wir die Druckunterlagen für die Druckerei. Diese liefern wir digital an die Druckerei, welche dann die Beilage in einer Auflage von 129.000 Stück produziert. Anschließend wird die Zeitungsbeilage in der Druckerei geschnitten, gefalzt und bis zur Klebebindung weiter verarbeitet. Zu guter letzt holt eine Spedition die Zeitungsbeilage zur Auslieferung beim Verlag ab. Ein schönes Stück Arbeit für alle Beteiligten, bis mit dem fertigen Produkt dann den Lesern der Zeitung Lust auf Urlaub gemacht werden kann …

12-seitige Zeitungsbeilage Innenteil

Kleine Weisheit zum Schluss

Übrigens: Den weißen Tee, den Ihr auf dem Foto neben unserem Computer stehen seht, trinken wir natürlich aus gutem Grund. Schon chinesische Kaiser haben von weißem Tee behauptet, dass er verjüngend und lebensverlängernd wirkt. Wollen wir dem Glauben schenken, haben wir also auch in Zukunft jede Menge Potential für weitere Zeitungsbeileger!