Katalogproduktion:
Von A wie Angebot bis Z wie Zustellung

Reisekataloge sind ein zeitloser Klassiker, der Sie optimal beim Verkauf unterstützt

Eine der Kernkompetenzen unserer Agentur im Printbereich ist die Erstellung und Produktion von Katalogen, Broschüren oder Magazinen. Bis Ihre Kunden den fertigen Katalog in den Händen halten, sind einige Dinge zu beachten und umzusetzen.

Planung: Zeit ist Geld

An erster Stelle steht die Planung. Kataloge werden nicht einfach aus dem Ärmel geschüttelt. Zu der Katalogproduktion gehören eine Portion Arbeit und Vorbereitung. Zwischen Auftragsvergabe an uns und Kataloglieferung an Ihre Kunden liegen erfahrungsgemäß ein bis drei Korrekturphasen und die Druckfreigabe. Sorgen Sie im Vorfeld für reibungslose interne und externe Arbeitsabläufe. So vermeiden Sie Qualitätsverluste und unplanmäßige Kostensteigerungen. Inzwischen gibt es auch vermehrt Anbieter auf dem Markt, die eine nahezu automatisierte Katalogproduktion anbieten.

Bilddatenbanken: Schön bunt, bitte!

Nicht jeder Kunde kann auf ein umfangreiches und hochwertiges Bildarchiv zurückgreifen. Wenn Sie Ihre Mitarbeiter nicht einmal um die Welt schicken wollen, um eine eigene Bilddatenbank aufzubauen, gibt es zwei Wege, um den Katalog mit Bildern – und damit Emotionen und Leben – zu füllen:

  1. Nutzen Sie Stock Images von professionellen Bilddatenbanken wie z. B. stock.adobe.com, shutterstock.com, Panthermedia.net, Strandperle.biz! Hier stehen Ihnen hunderttausende katalogisierte Fotos zur Auswahl. Mit Suchfiltern finden Sie sekundenschnell die passenden Bilder. Es gibt kostenlose und kostenpflichtige Lizenzvarianten von der Einmalnutzung bis zum Jahresabonnement.
  2. Wählen Sie eine Druckerei, die über eine eigene Bilddatenbank verfügt! Damit schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe.

 

Bilder füllen Kataloge mit Leben

Egal für welche Art der Bildnutzung Sie sich entscheiden, Sie sollten in jedem Fall die Lizenzvereinbarungen bzw. Bildrechte der Bildautoren berücksichtigen! Schauen Sie lieber zweimal hin, für welchen Zweck die Fotos genutzt werden dürfen (Print, Social Media usw.). Eine Abmahnung und entsprechende Anwaltskosten für nicht oder falsch ausgewiesene Bildrechte gehen sonst schnell in die Tausende.

Papierauswahl – auch eine Frage des Preises

Bei der Papiersorte und Papiergrammatur haben Sie die Qual der Wahl. Einerseits ist stärkeres Papier haptisch spannender und wirkt oft hochwertiger. Andererseits entstehen dadurch eventuell auch höhere Portokosten für Sie.

Beachten Sie deshalb die Portostaffeln Ihres Versanddienstleiters. Haben Sie sich bereits auf eine Seitenanzahl und eine Papiergrammatur für Ihren Katalog festgelegt, können Sie mit einem Papiergewicht-Rechner ganz einfach online das voraussichtliche Gewicht eines Kataloges errechnen lassen. Geben Sie hier Format, Papiergrammatur und Blattanzahl ein und schon wissen Sie, in welchem Portobereich Sie sich mit Ihrem Katalog bewegen werden. Vergessen Sie dabei nicht, dass der Katalog in einem Umschlag und in der Regel mit einem Anschreiben verschickt wird!

Übersteigen die ermittelten Portokosten Ihr geplantes Budget, haben Sie die Möglichkeit, dünneres Papier zu wählen. Ein Tipp: Wählen Sie die Papiergrammatur dabei so, dass das Papier nicht zu durchscheinend ist. Bei vielen Fotos mit kräftigen Farben im Katalog wirkt sich das sonst negativ aus.

Wie der Katalog zum Verbraucher kommt

In Deutschland sind die Deutsche Post AG und die PIN Mail AG die beiden großen Player bei der Auslieferung von Briefsendungen. Spätestens mit der Erweiterung des PIN Zustellungsgebietes im Frühjahr 2017, haben sich die beiden Versanddienstleister zu gleichwertigen Anbietern entwickelt.

Für welchen Dienstleister Sie sich am Ende bei der Katalogproduktion bzw. Distribution entscheiden, ist im Prinzip Verhandlungssache. Dabei gilt zu klären:

  • In welcher Auflagenhöhe soll verschickt werden?
  • Wie sind die Portogebühren der Versanddienstleister gestaffelt?
  • Welche Einschränkungen gelten bei der Zustellung (z. B. Wochentage, an denen keine Dienstpost ausgeliefert wird)?
  • Mit welchem Versanddienstleister arbeitet Ihre Druckerei eventuell bereits zusammen?

 

Reisekataloge wecken Emotionen und beschleunigen Kaufentscheidungen

Liegt der Katalog dann endlich in den Händen Ihrer Kunden, haben alle Beteiligten eine verantwortungsvolle und herausfordernde Aufgabe erfüllt. Denn es geht nicht nur darum, Ihre Produkte schön bunt auf Papier zu bringen. Ihre Kataloge sollen schließlich Emotionen wecken, Kaufentscheidungen beschleunigen und den Verbraucher von der Qualität Ihrer Angebote überzeugen!